Eine Datenschutzerklärung, auch bekannt als Datenschutzhinweis oder -richtlinie, ist ein Dokument, in dem erklärt wird, wie ein Unternehmen oder eine Organisation mit den personenbezogenen Daten der Nutzer ihrer Website oder Dienste umgeht.

Es wird darin beschrieben, welche Daten gesammelt werden, wie diese Daten genutzt und weitergegeben werden und welche Rechte die Nutzer in Bezug auf ihre Daten haben.

Brauchst du einen Datenschutzhinweis auf deiner Website?

Was bedeutet DSGVO?

Die Vorgaben für eine Datenschutzerklärung werden durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geregelt.

Die DSGVO ist eine Verordnung der Europäischen Union, die seit dem 25. Mai 2018 unmittelbar in allen EU-Mitgliedstaaten gilt. Sie enthält umfassende Regelungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten, einschließlich der Pflicht zur Erstellung einer Datenschutzerklärung.
Sie definiert den Rahmen für die Verarbeitung personenbezogener Daten von Nutzern und Kunden und verpflichtet Unternehmen zum Schutz dieser Daten.

Was du für deine Website beachten solltest

Eine Datenschutzerklärung benötigen heute fast alle Websitebetreiber, Unternehmer und Online Shops.
Sie sollte aktuell, sowie schnell und einfach von allen Seiten erreichbar sein.
Häufig findest du einen Link im Footer der Website, der dann auf jeder Unterseite verfügbar ist.

Was gehört in deine Datenschutzerklärung?

Eine Datenschutzerklärung ist modular aufgebaut. Je nachdem, welche Funktionen du in deiner Website eingebunden hast, unterscheiden sich die Inhalte in der Erklärung.

Die Datenschutzerklärung sollte beschreiben,

  • welche Daten erhoben werden, wie z.B. Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, und Browserverlauf
  •  wie und wofür die Daten verwendet werden z. B. zur Verbesserung der Website, zum Versenden von Newslettern oder für Marketingzwecke
  • wer die Daten erhält und ob die Daten an Dritte weitergegeben werden, z. B. an Dienstleister oder Partnerunternehmen
  • wie die Daten gespeichert und vor unbefugtem Zugriff, Nutzung, Änderung oder Offenlegung geschützt werden
  • welche Rechte Nutzer haben, u.a. das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung ihrer Daten und wie Nutzer diese Rechte ausüben können

Auf eRecht24 kannst du die genauen Anforderungen nachlesen: https://www.e-recht24.de/datenschutzgrundverordnung.html

Was ist, wenn die Datenschutzerklärung auf deiner Website fehlt?

Eine fehlende oder mangelhafte Datenschutzerklärung kann abgemahnt werden und es können bei Datenschutzverstößen Bußgelder verhängt werden. 

Mein Tipp für dich:

Hol dir Hilfe bei der Erstellung deiner Datenschutzerklärung: das geht ganz einfach mit einem Datenschutz-Generator.


Reminder

Impressum und Datenschutzhinweise sind auf den meisten Websites Pflicht. Sie informieren Nutzer über den Betreiber der Website und darüber, wie mit ihren Daten umgegangen wird.

So bindest du Impressum und Datenschutzerklärung auf deiner Website ein:

  • Impressum und Datenschutzerklärung sollten jeweils eine eigene Webseite (Unterseite) bekommen,
  • sie sollten auf der gesamten Website gut sichtbar und von allen Seiten aus schnell und einfach erreichbar sein,
  • häufig findest du Links im Footer der Website, die dann auf jeder Unterseite verfügbar sind,
  • alternativ kannst du sie auch als separate Menüpunkte im Header hinzufügen,
  • die Links sollten klar und deutlich als “Impressum” oder “Datenschutzerklärung” bezeichnet sein.

WebDesign

WebDesign

Du wünscht dir Unterstützung bei der Planung und Erstellung deiner Website?

Als Webdesignerin und Marketingfachkauffrau stehe ich dir gerne mit über 20 Jahren Erfahrung zur Seite. Gemeinsam gestalten wir deine Website, die nicht nur visuell ansprechend ist, sondern auch inhaltlich überzeugt.