Letzte Aktualisierung 13. Juni 2024 von Evelyn Taresch>>
Giftgrün - leuchtende Gefahr
Inhaltsverzeichnis

Warnfarbe oder leuchtende Energie?

In Farbenergie Grün – die Kraft der inneren Ruhe habe ich zuletzt von der entspannenden und beruhigenden Wirkung der Frage Grün berichtet.

Mit dem Farbton Giftgrün geht es um einen weiteren Aspekt der Farbe Grün und es wird spannend, denn auch genau das Gegenteil kann eine Variante der Farbe Grün bewirken.

Fundstück 

Der Gullygeist

Meine Inspirationsquelle für den heutigen Beitrag ist wieder ein Zufallsfund: Ein einfacher Gullydeckel, der mit einem Spray markiert wurde.

Tagsüber unscheinbar, beginnt die Neonfarbe in der Abenddämmerung zu leuchten. Die einfache Markierung wird zum nächtlichen Unhold: Da guckt mich ein kleiner Gully-Geist von unten an.

Neongrüner Gullygeist

Giftgrün ist eine sehr lebhafte und auffällige Variante der Farbe Grün.

Ob Dir diese Farbe gefällt oder nicht hängt von Deiner individuellen Wahrnehmung ab. Du entscheidest Dich innerhalb kürzester Zeit ganz intuitiv.

Farben haben die besondere Fähigkeit Gefühle, Stimmungen und Assoziationen bei Dir als Betrachter:in hervorzurufen. Deine Reaktion auf eine Farbe hängt aber auch sehr stark von Deinem momentanen Befinden ab, welche Emotionen oder Bedürfnisse bei Dir gerade im Mittelpunkt stehen.

Wie so eine Assoziationsketten ablaufen kann, möchte ich Dir gerne mit der giftgrünen Schlange beschreiben. 

Das Erleben von Farbenergien ist subjektiv.

Giftgrün faszinierende Warnfarbe

Farbe - ein Warnsignal vor drohender Gefahr

Ich verbinde die Farbe Giftgrün mit Schlangen: ein wunderbares Beispiel für die sehr unterschiedlichen Aspekte, die eine Farbe vermitteln und welche Assoziationskette sie – zumeist unbewusst – bei der Betrachter:in auslösen kann.

Farbe als Warnsignal: In der Tierwelt findet man oft eine Verbindung zwischen lebhaften Farben und potenzieller Giftigkeit, um potenzielle Feinde abzuschrecken.

Bei dem Thema Schlange scheiden sich die Geister. Es gibt die echten Schlangenfreunde, zu denen ich von Natur aus eher nicht gehöre.

Giftgrün - eine faszinierende Warnfarbe

Mein Verhältnis zu Schlangen ist ambivalent, einerseits finde ich sie unglaublich faszinierend, andererseits bekomme ich jedesmal wieder einen riesigen Schreck.

Ich begegne auf meinen Spaziergängen häufig Kreuzottern. Meistens liegen sie ganz friedlich in der Sonne und lassen es sich gut gehen. Wenn sie uns „antrampeln“ hören oder besser fühlen, hauen sie in der Regel sowieso ab. Aber im Schatten sind sie etwas gemächlicher. Wenn der Körper runtergekühlt ist, da bleiben sie schon auch mal liegen. 

Die Angst vor Schlangen ist eine natürliche Reaktion, die bei vielen Menschen auftritt. Diese Furcht hat evolutionäre Ursprünge und kann auf die Frühzeit der menschlichen Entwicklung zurückgeführt werden.

Es sind die Bewegungen, die mich immer so erschrecken, da reicht schon eine kleine Blindschleiche, dass ich mächtig Herzrasen bekomme.

Dabei ist die Schlange ein ganz besonderes Krafttier. 

Die Schlange als Krafttier

In vielen spirituellen Traditionen und Kulturen auf der ganzen Welt wird die Schlange als ein kraftvolles und symbolträchtiges Tier angesehen.

Diese Aspekte möchte ich Dir vorstellen, da sie mit der Farbe Grün korrespondieren:

Transformation und Wachstum 

In ihrem Wachstum streift ein Schlange regelmäßig ihre Haut ab und symbolisiert dadurch den Prozess der Transformation, Erneuerung und des persönlichen Wachstums.

Als Krafttier kann die Schlange uns daran erinnern mit Aspekten aus der Vergangenheit abzuschliessen und diese wie ein alte Haut abzustreifen.

In Zeiten der Transformation und persönlichen Veränderungen kann die Arbeit mit dem Krafttier Schlange sehr aufschlußreich sein. Veränderung und Anpassung sind Teil des Lebens, die uns dazu ermutigen alte Gewohnheiten und Denkmuster abzulegen, um Platz für Neues zu schaffen.

Loslassen und Heilung  

Das Befreien von der alten Haut kann auch mit Heilung und Regeneration verbunden sein, denn wir haben die Fähigkeit uns von Verletzungen oder traumatischen Erfahrungen zu erholen und gestärkt daraus hervorzugehen.

Sensibilität für ihre Umwelt

Schlangen können nicht von selber für eine gleichbleibende Körpertemperatur sorgen, sie verändert sich mit der Lufttemperatur. Daher suchen sie nach einer warmen Umgebung und wir treffen sie häufig beim Sonnenbaden an.
Menschen mit dem Krafttier Schlange wird in diesem Zusammenhang eine besondere Sensibilität für ihre Umwelt zugeordnet.

Trotz dieser Annäherung an die besondere Bedeutung als Krafttier und die Symbolkraft in den verschiedenen Kulturen bleibt mein Faszination dieser Tiere über den Kopf gesteuert. Und obwohl ich weiss, dass die Haut sich trocken, glatt und geschmeidig anfühlt – also durchaus verlockend – tue ich mich sehr schwer damit sie anzufassen.

Meine erste intuitive Reaktion zeigt sich nach wie vor in Unbehagen bis Erschrecken, bleibt also eher negativ belegt.

Farbwirkung und Assoziationen

Was hat nun der Ausflug in die Welt der Schlangen mit der Wahrnehmung von Farben zu tun?

Die Parallele ist die intuitive Reaktion, die unbewusst eine Assoziationskette in Gang setzt. Dein Bauchgefühl, hat schon entschieden, ob Dir etwas gefällt oder nicht, bevor der Kopf und die Gedanken dazu einsetzen können.

Auf Grund der Polarität der Farbwahrnehmung rückt die spannende Frage in den Mittelpunkt welche Assoziationskette bei der Betrachter:in ausgelöst wird.

Was setzt eine Farbe bei Dir in Bewegung?

Welche Aspekte ruft Deine Farbwelt bei Deiner Kund:in ab?

Diese Frage ist relevant für die Auswahl deiner Businessfarben.
Bevor Du Dich für Deine Markenfarben entscheidest, ist es sinnvoll Deine Wunschkund:in möglichst gut kennenzulernen.

Das Bauchgefühl entscheidet zuerst.

Die Wirkung von Farben und deren Energien

Farben haben die Fähigkeit, bestimmte emotionale Reaktionen, Stimmungen und Assoziationen bei Menschen hervorzurufen. Diese psychologischen Effekte von Farben können sehr vielfältig sein und variieren individuell.

Die Bedeutung und das Erleben von Farbenergien ist subjektiv. Die eigene Wahrnehmung ist geprägt von persönlichen Erfahrungen und kulturellen Kontexten. Was für eine Person angenehm oder unangenehm ist, kann sich für eine andere Person ganz anders darstellen.

Jede Farbe beinhaltet also gegensätzliche Aspekte, sowohl positive als auch negative, und kann damit ganz unterschiedlich wirken.

Die Auswahl der richtigen Farbe für Dich oder Dein Business ist daher ein sehr individueller Prozess.

Die Wahrnehmung einer Farbe ist individuell unterschiedlich.

Die 3-Sekunden-Regel für Dein Business

Ob Dir eine Farbe gefällt oder nicht hängt von Deiner individuellen Wahrnehmung ab. Du entscheidest Dich innerhalb kürzester Zeit ganz intuitiv.

Diese Zeitspanne hast Du auch um auf Deiner Website Deine Besucher:innen zum Bleiben zu überzeugen.

Innerhalb dieser ersten 3 Sekunden triffst Du die Entscheidung, ob Dir eine Seite gefällt oder nicht‚ die Inhalte für Dich relevant sind oder nicht.

Dabei spielt die Auswahl der Bildmotive und vor allem die Farbwelt ein entscheidenden Rolle.

Neongrün knallbunte Energie

Neongrün - Knallbunte Energie

Obwohl ich Dir nun ausführlich meine Assoziationskette zu der Farbe Giftgrün beschrieben habe, liebe ich Neongrün und möchte die Farbe auf meinen Bildern und Designs nicht missen.

In unterschiedlichen Zusammenhängen kann eine Farbe ambivalente Empfindungen auslösen, also sowohl negativ als auch positiv wirken.

Mal ist sie Warnfarbe vor Gift und Gefahr – mal leuchtende Energie.

Farbwahrnehmung ist ambivalent.

Farbwirkung im Brand Design

Beim gestalterischen Einsatz von Farben im Deinem Branding und Corporate Design ist es wichtig, die Wirkung und Bedeutung der Farben zu verstehen.

Im klassischen Marketing werden Farben eingesetzt um gezielt Botschaften zu vermitteln und die gewünschten Assoziationen bei der Zielgruppe hervorzurufen.

Um der besonderen Qualität der Farbenergien gerecht zu werden, sehe ich die Auswahl Deiner Markenfarben als einen Entwicklungsprozess von innen.
Ausgehend von Dir, Deinen Stärken, Deinen Werten entwickelst Du eine Farbwelt, die Dich authentisch repräsentiert. Dann wird Deine Wunschkundin wird mit Dir und Deiner Farbwelt in Resonanz gehen.

Neongrün im Einsatz

Giftgrün ist eine sehr lebhafte und auffällige Variation von Grün, die auf jeden Fall Aufmerksamkeit erzeugt.

Die lebhafte und grelle Natur von Giftgrün kann mit jugendlichem und modernem Stil assoziiert werden.

In der Mode- oder Designbranche wird Giftgrün manchmal verwendet, um einen trendigen und auffälligen Look zu erzeugen: jung, sportlich, dynamisch.

Gerne verwendet wird sie auch für z.B. Energy Drinks, Sportbekleidung, 

 

Kontroverse Empfindungen 

Die Verwendung von Giftgrün kann zu unterschiedlichen Reaktionen führen. Einige Menschen mögen die lebendige und energiegeladene Natur der Farbe, während andere sie als zu intensiv oder überwältigend empfinden können.

Giftgrün und Du?

Wie stehst Du zu der Farbe Giftgrün? Gefällt sie Dir oder eher nicht?

Was verbindest Du mit der Farbe Giftgrün?

Woran denkst Du als erstes bei der Farbe Giftgrün?
Kennst Du auch solche Assoziationsketten?

Ich bin gespannt wie es Dir mit dem Farbton Giftgrün geht. Magst Du mir davon berichten?

Schreib mir gern in die Kommentare. Ich freue mich von Dir zu hören.

Deine Evelyn

Schreibe einen Kommentar

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Lia

    Guckuck!
    So spannend, was du da geschrieben hast! Mit dieser Wendung habe ich überhaupt nicht gerechnet!
    Noch eine Idee: wenn du bei Sätzen zu Business und Kundinnen ein “z.B.” davorstellst, verlierst du nicht die Aufmerksamkeit von Leser:innen, die kein Business haben, sondern persönliche Entwicklung suchen wie ich. Auch da kannst du super begleiten. Stell dich mal breiter auf!
    Und jetzt zu Giftgrün! Bei mir ist Giftgrün dreigeteilt: das eigentliche Giftgrün hat einen Hauch Gelb- oder Braun- Beimischung, Das ist die Schlangenfarbe, in der ich mein erstes Halstuch noch in der Grundschulzeit ausgesucht habe: Lauter bunte Farben, aber hauptsächlich Giftgrün! So farbenfroh, aber auch geerdet. Bei den Schlangen sehe ich mich tanzen wie eine Schamanin mit einer Boa auf beiden Armen über dem Kopf. Spendet Kraft, ganz anders als schlängelnde Bewegungen in der Heide, vor denen auch ich schreiend weglaufen möchte! Und ein viel kleineres Ritual fällt mir ein: mit einem Körper-Peeling unter der Dusche die alte Haut abreiben und in den Ausguss fließen lassen. Da hab ich Zucker znd Öl, einfach aus der Küche zusammengerührt, für mich entdeckt. Setzt die Leitungen nicht so zu und ich kriege irgendwie immer was in den Mund und dann schmeckt’s nicht eklig, sondern: einfach nur süß. Stört die Konzentration nicht. Bei mir zumindest.
    Dann ist da Neon-Grün, für mich eine der Neon-Farben aus meiner Teenager-Zeit, den 80ern, energiereich, trotzig, Punk, eingesprühte Irokesen-Schnitte!
    Und dann als drittes noch das ausgeblichene Neon-Grün, fast schon Gelb, das es mal in einer Geisterbahn und auf dem Cover von Grusel- Kassetten, auch in den 80ern gab. Keine gute Erinnerung. Dafür bin ich nicht gemacht! Da reagiere uch heute noch mit einem Schritt rückwärts und werde seeeehr vorsichtig!
    Hab Dank für die Reise, auf die du mich da mitgenommen hast! Herzliche Grüße von Lia

    1. Evelyn Taresch

      Liebe Lia, vielen Dank, dass Du Deine Gedanken zu der Farbe so schön beschreibst.
      Es sind nochmal ganz neue Aspekte, vor allem dieses ausgeblichene Neon-Grün der Geisterbahnen, da habe ich auch sofort ein Bild vor Augen. Gruselig. Es macht richtig Freude diese ganz unterschiedlichen Assoziationen zu entdecken.

      Deinen Hinweis zu den Businessfrauen nehme ich gerne auf: mein Angebot bietet sich für alle Frauen an, die achtsam mit sich umgehen möchten, Lust auf Veränderung haben und sich gerne mit ihrer persönlichen Entwicklung beschäftigen. Ich plane ein Sommercamp im August, zu dem alle herzlich eingeladen sind ein intensiveres Arbeiten mit Farbe, deren Energie und Wirkung kennenzulernen.

      Der Dusch-Tipp ist klasse, den werde ich unbedingt ausprobieren. LG Evelyn